Intention

WebsiteBildDer Sinfonische Chor der Musik Akademie wurde im Januar 2005 als Projektchor für das Requiem von unter der Leitung von Harald Meyersick ins Leben gerufen. Die Intention des Chores ist die Erarbeitung und Aufführung großer sinfonischer Chorwerke mit Orchester. Dieser Intention folgend trat der Chor im Jahre 2006 das erste Mal mit dem Requiem von W.A. Mozart an die Öffentlichkeit. Die Resonanz war überwältigend und motivierte Harald Meyersick zu einem weiteren Projekt. Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach kam 2008 zur Aufführung. Und wieder waren die Kritiken voll des Lobes, so dass der inzwischen auf 30 SängerInnen angewachsene Chor sich einer noch größeren Herausforderung stellte: Der Großen Messe c-moll von Wolfgang Amadeus Mozart!

Ein vorläufiger Höhepunkt war im Sommer 2011 die Aufführung der Carmina Burana von Carl Orff zum 5jährigen Jubiläum von „Greven an die Ems“ mit dem Kaliningrader Staatssinfonieorchester. Mit der Aufführung von The Armed Man von Karl Jenkins stellte der Chor erneut sein enormes Potential im Oktober 2012 einem begeisterten Publikum vor. Im Oktober und November 2013 folgten die 2fache Aufführung des Staat Mater von Karl Jenkins.

Auf dem aktuellen Probenplan steht die “Misa de Buenos Aires” des Argentinischen Tango Komponisten Martin Palmeri.

Der Sinfonische Chor der Musik Akademie bereichert mit seinen anspruchvollen klassischen Konzerten die Kulturszene in Greven und darüber hinaus.

Der kontinuierlich wachsende Chor – mittlerweile sind es über 40 SängerInnen – freut sich über weitere begeisterte ChorsängerInnen, die bei dem aktuellen imposanten Werk mitwirken möchten. Wenn auch Sie Interesse an sinfonischer Chormusik haben und den Wunsch verspüren, in einer motivierten semiprofessionellen Chorgemeinschaft diese zur Aufführung zu bringen, heißen wir Sie herzlich willkommen.

Die Proben sind Dienstags um 20:00 Uhr im Landhotel Zur Gronenburg in Greven. Freunde der sinfonischen Chormusik sind herzlich eingeladen mitzuwirken!